Nichtraucherschutz in Bayern

nichtraucherschutz-bayernLos, mitmachen: Vom 19.11. – 02.12.2009 findet ein Volksbegehren zum Nichtraucherschutz in Bayern statt. Dieses setzt sich für folgende Punkte ein:

* rauchfreie Gaststätten
* rauchfreie Bars und Kneipen
* rauchfreie Diskotheken
* rauchfreie Festzelte
* ohne Ausnahmeregelungen!

Für den Erfolg des Volksbegehrens sind rund 950.000 Unterschriften erforderlich – also etwas über 1% der deutschen Bevölkerung.

Man kann zum Rauchen stehen wie man will. Allerdings ist hoffentlich allen klar, dass Nichtraucher in Gegenwart von Rauchern kaum eine Wahl haben als zu Flüchten. Wohin auch immer. Denn die Selbstkontrolle eines jeden mündigen Rauchers funktioniert wohl doch nicht.

Durch die Einführung des Rauchverbots in den Gaststätten sind wohl auch die meisten Raucher verständnisvoller geworden und freuen sich ebenfalls darüber, dass Essen endlich mit allen Sinnen zu geniessen.

Natürlich braucht es Toleranz in beide Richtungen. Völlig unverständlich ist allerdings das politische Fiasko ein Nichtraucherschutz Gesetz einzuführen und dann durch eine wie auch immer geartete Kippen Lobby wieder aufzulockern. Das ist freilich kein lokales durch das christlich organisierte Kasperle Theater provozierte Problem, sondern ein bundesweites. Es mangelt auch hier, wie in den meisten Bereichen an entsprechenden Vorüberlegungen und der notwendigen Konsequenz bei der Umsetzung. Der einfache Bürger versteht das Hick Hack sowieso nicht mehr. Dazu zähle ich mich selbst auch.

Bei der oben genannten Sache mache ich aber mit. Basta.

Autor: Ideen-GBär

Better ideas, better results!