Babys lernen Fremdsprachen

Ab wann kann man einem Baby oder Kleinkind eine 2.  oder 3. Sprache beibringen?Ab der Geburt, dem 2. Lebensjahr oder erst im Vorschulalter?

Die pränatale Forschung geht davon aus, dass man bereits ab dem „Zeugungstermin“ dem Kind die notwendigen Sprachkenntnisse vermitteln kann und sollte. Denn obwohl die Entwicklung eben erst gestartet ist, kann jetzt schon der Grundstein für die Sprachentwicklung gelegt werden.

Schon sehr früh kann das Baby im Bauch nämlich schon Stimmen, Musik und sonstige Töne wahrnehmen und darauf reagieren. Schwangere und Mütter können bezeugen, dass das noch nicht Geborene mit inneren Fusstritten und Streicheinheiten auf die äußere Umgebung reagiert.

Nach der Geburt erkennt das Neugeborene die Mutter unter anderem an der Stimme – die es nur aus dem Mutterleib kennen kann. Kinderärzte und Frauenärzte raten nicht umsonst auch Vätern mit dem Kind im Mutterleib zu kommunzieren.

Ensprechend logisch erscheint dann die Empfehlung der pränatalen Forschung, die gewünschte Fremdsprache bereits vor der Geburt regelmäßig anzuwenden. Schaden kann es auf keinen Fall.

Autor: Ideen-GBär

Better ideas, better results!